Frauensteiner Str. 45

 

Bild: Dipl. Ing. Werner Hofmann
1878
in Meiningen geboren;
1897
Studium als Elektrotechniker an den Technischen Hochschulen Darmstadt und Köln
1906-1930
Leitung der Porzellanfabrik Freiberg
1922
gründete er die Hermsdorf- Schomburg- Isolatoren GmbH (Thüringen)
1923
wurde er Schatzmeister und Vorstandsmitglied der Gesellschaft der Freunde der Bergakademie Freiberg
1924
die Bergakademie ernannte ihn zum Ehrensenator
1929
Ernennung zum Ehrendoktor
1930
Austritt aus der Porzellanfabrik Freiberg, Umzug nach Dresden, zog sich dort nach dem Machtantritt der Nazis völlig zurück
1935
Streichung von der Liste der Ehrendoktoren der Bergakademie
1939
nach dem Massenpogrom der Nazis gegen die Juden, der sog "Reichskristallnacht", und nachdem er sämtlicher Ämter und Titel durch die Bergakademie enthoben worden war, wählte er den Freitod
Bild: Frauensteiner Straße
Frauensteiner Straße 45 - Villa
Bild: Akademiestraße
Akademiestraße 6- hier war W. Hofmann Ehrensenator

nach oben