Lovosice

Bild: Feierhalle auf dem Friedhof in Lovosice
1541
erste jüdische Gemeinde in Lovosice, die meisten Mitglieder waren Vertriebene aus Litomerice

Im 17. Jahrhundert wurde der erste jüdischer Friedhof angelegt, dessen Reste 1956 beseitigt wurden.

1704
erstmalige urkundliche Erwähnung der jüdischen Gemeinde
1714
Einweihung eines weiteren Friedhofs, beerdigt wurde bis Ende des 19. Jahrhunderts
Friedhof war Eigentum der Gemeinde Zizkovice
Franz Zaschka kaufte 1781 ein Geländestück zur Erweiterung des Friedhofs
1803 erwarben die Eheleute Franz und Theresia Lerch ein Geländestück zur nochmaligen Erweiterung
auch jüdische Soldaten aus der Theresienstädter Garnison liegen hier begraben
1762
Errichtung einer Synagoge, wurde von den Nazis zerstört

Nach dem 2. Weltkrieg wurde ein jüdisches Viertel aus dem 16. Jahrhundert zerstört.

Im 18. Jahrhundert gab es 17 jüdische Häuser. Viele der Juden betrieben Schiffereigeschäfte nach Deutschland.

um 1872
Einweihung eines neuen jüdischen Friedhofs dessen Feierhalle noch heute vom städtischen Friedhof genutzt wird
1930
gab es 201 Juden in der Gemeinde
1938
verließen fast alle Juden die Stadt, verleibende wurden deportiert

Bild: Skizze

nach oben